EXPRESSUM - Informationen aus dem Freiburger Bibliothekssystem -

Neues aus der Sachkatalogisierung


Im Expressum ist in den letzten Jahren regelmäßig über die Beschlagwortung der Präsenzbestände in der Universitätsbibliothek berichtet worden, - anfangs noch mit Hilfe von Praktikanten, die auf diese Weise vermutlich auch etwas gelernt haben, was bloße theoretische Ausbildung nicht so leicht zeigen kann... Durch die kontinuierliche Arbeit von Frau Schmidt ist in der Folgezeit das damals Erreichte zuende- und weitergeführt worden. Neben den nun schon länger beschlagworteten Bereichen der Personal- und Regional-Bibliographien sind nun folgende HBA-Signaturgruppen vollständig beschlagwortet:

2: Allgemeine Nachschlagewerke

3: Wörterbücher

4: Bibliographien der Bibliographien

6: Biographische Nachschlagewerke

 

Die Signaturgruppe 5: Enzyklopädien wurde ausgelassen, da hier ein Regelwerksproblem besteht. Enzyklopädien sind nach RSWK nur mit dem Schlagwort "Enzyklopädie" zu belegen, - weder Sprache noch Land sind zulässig. Damit ist diese Beschlagwortung ziemlich nutzlos: Die Bestände sind in dem Fall auch durch Signaturabruf zu erhalten, die Sprache natürlich ggf. auch durch Abrufzeichen (die Doppelung in der Sacherschließung wäre trotzdem nötig, damit ein einheitliches Recherchesystem entsteht): für den Experten kein Problem, wohl aber für den Benutzer. Zudem entsteht so auf die Dauer - wenn auch andere Altbestände mitbeschlagwortet werden - ein "Massengrab" ohne Differenzierung. M.E. wäre es völlig unproblematisch, im SWB eine Sonderregelung mit Zusatz der Sprache zuzulassen, so daß man russische oder spanische Enzyklopädien ermitteln könnte (zweite Kette mit Erscheinungsland wäre auch nicht unsinnig; dann könnte man amerikanische und englische oder ggf. in Indien erscheinende englische unterscheiden). Es würde weder das Regelwerk an sich noch andere Verbünde tangieren... Vorerst machen wir deshalb also lieber nichts.

Mit der Gruppe 7: Wissenschaftliche Institutionen und Gesellschaften ist begonnen worden. Sie ist zum Glück nicht so groß, wie die Gruppe 6, die außerordentlich umfangreich ist.

Es wäre wünschenswert, wenn auch die eigentlichen Fächergruppen bald beschlagwortet würden (das ist bislang nur zum Teil der Fall). Die Kombination von Recherchemöglichkeiten mit der Signatur (=Systematik) und mit Schlagwörtern ist eigentlich das Optimum, das man in der Sacherschließung haben kann. Für den Teilbestand der HBA wäre dies in absehbarer Zeit erreichbar, - für die Lesesäle im übrigen durchaus auch. Freuen wir uns einstweilen über das Erreichte!

(Ra)


o.... Homepage UB ....... o.... Expressum - Homepage....... o.... Expressum-Redaktion

o.... zum nächsten Beitrag....... o.... zum ersten Beitrag....... o.... zurück zum Inhaltsverzeichnis