Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Direktzugriff

Open Access / Creative Commons

Open Access

Die Budapester Open Access Initiative definiert Open Access folgendermaßen:

"Open Access meint, dass diese Literatur kostenfrei und öffentlich im Internet zugänglich sein sollte, so dass Interessierte die Volltexte lesen, herunterladen, kopieren, verteilen, drucken, in ihnen suchen, auf sie verweisen und sie auch sonst auf jede denkbare legale Weise benutzen können, ohne finanzielle, gesetzliche oder technische Barrieren jenseits von denen, die mit dem Internet-Zugang selbst verbunden sind. In allen Fragen des Wiederabdrucks und der Verteilung und in allen Fragen des Copyright überhaupt sollte die einzige Einschränkung darin bestehen, den jeweiligen Autorinnen und Autoren Kontrolle über ihre Arbeit zu belassen und deren Recht zu sichern, dass ihre Arbeit angemessen anerkannt und zitiert wird."

Die Informationsplattform Open Access bietet eine gute Übersicht und zahlreiche weiterführende Informationen zum Thema Open Access.


Open-Access-Resolution der Universität Freiburg

Am 31.3.2010 hat auch die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg eine Open-Access-Resolution beschlossen.


Meine Rechte als Autor

Eine Einführung in die Rechte als Autor finden Sie in Form eines Vortrages als Videomitschnitt von Dr. Eric Steinhauer im Rahmen der Open-Access-Tage 2008 in Berlin sowie in den FAQ der Informationsplattform Open Access.


Creative Commons

Creative Commons ist eine nichtkommerzielle Organisation, die es Autoren durch die kostenlose Nutzung ihrer Lizenzmuster erleichtert, ihre Arbeit in einem klar definierten rechtlichen Rahmen der Öffentlichkeit einfacher zugänglich zu machen.

Der Autor verzichtet dabei selbstverständlich nicht auf seine gesetzlichen Urheber- bzw.  Verwertungsrechte, er kann jedoch die Nutzung (z.B. das Kopieren) seiner Arbeit und damit ihrer Verbreitung über Lizenzmodelle erheblich vereinfachen.

Die Creative Commons Lizenzen sind mittlerweile an die gesetzlichen Vorschriften von zahlreichen Ländern angepaßt und liegen jeweils in einer rechtlich verbindlich formulierten Fassung und einer allgemein verständlichen Version vor.

Das am häufigsten verwendete Lizenzmodell ist "Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung". Mit dieser Lizenz legt der Autor fest:




Abb.: Beispiel einer Creative Commons Lizenz




Abb.: CC-Logo

Texte, die einer Creative Commons Lizenz unterliegen, können auch mit einem speziellen Logo gekennzeichnet werden, damit die Lizenzbestimmungen auch als Papierausdruck noch ersichtlich sind. Neben dem Logo sollte jedoch zumindest die Internetadresse der Lizenz angegeben werden, evtl. auch die Lizenzbestimmungen in Kurzform.

Daneben können die Lizenzen als XMP-Datei in den Metadatenbereich einer PDF-Datei integriert werden, um ggf. maschinell ausgewertet zu können.


Creative Commons XMP-Templates

Creative Commons stellt für verschiedenen Lizenzmodelle ebenfalls XMP-Metafile-Musterdateien zur Verfügung, die so bequem in eine PDF-Datei als Meta-Daten integriert werden können.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge