Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Direktzugriff

Probleme beim Öffnen einer PDF-Datei?

Bei der Nutzung von PDF-Dateien mit dem Adobe Reader treten gelegentlich Probleme auf. Diese äußern sich darin, daß die Dateien nicht vollständig geladen werden oder eine Meldung erscheint, daß die Datei beschädigt sei.

Das Problem liegt meist am Adobe Reader, wenn dieser als Plugin innerhalb des Browsers geöffnet wird. Da dieses Verhalten bei der Installation des Readers die Standard-Einstellung ist, liegt diese Konfiguration somit auch bei sehr vielen Nutzern vor.

 

Lösungsmöglichkeiten für das Problem sind:

  • Laden Sie die PDF-Datei zunächst lokal auf Ihren Rechner und öffnen Sie sie anschließend mit dem Adobe Reader. Verwenden Sie hierfür das Kontextmenü. Öffnen Sie dieses mit einem Klick der rechten(!) Maustaste auf den Download-Link und wählen Sie den Eintrag "Ziel speichern unter ... " aus.
    (Je nach Betriebssystem und/oder verwendetem Browser ist der Befehl ggf. anders formuliert, meint jedoch sinngemäß das gleiche.)
    oder
  • verwenden Sie unter Windows den Foxit Reader statt des Adobe Readers
    oder
  • ändern Sie die Konfiguration des Browsers bzw. des Adobe Readers, damit der Adobe-Reader beim Laden einer PDF-Datei nicht als Plugin innerhalb des Browsers geöffnet wird, sondern als eigenständiges Programm. Im Adobe Reader finden Sie die entsprechenden Einstellung hier:
    Menü Bearbeiten / Voreinstellungen... / Internet / PDF im Browser anzeigen
    Deaktivieren Sie den Eintrag.


Benutzerspezifische Werkzeuge