News archive

24.06.2019

Bionik – von der Natur für Architektur und Technik lernen

Wie nutzen wir heute umweltverträglich die Strategien der Tier- und Pflanzenwelt für die moderne Architektur und Technik? Dies demonstriert der Experte Prof. Dr. Thomas Speck am 25.06. im Zoologie-Hörsaal in der Hauptstraße 1.

Über Milliarden von Jahren hat die Natur Mechanismen entwickelt, sich zu regenerieren und sich Umweltveränderungen anzupassen.

Kokosnüsse und Mammutbäume zeigen uns, wie man sich vor Erdbeben oder vor einem Aufprall schützen kann. Igelstacheln sind Vorbild für nachhaltige Paletten im Transportwesen, die Paradiesvogelblume und die Wasserfalle liefern Ideen für bionische Fassadenverschattungen und Litschiblätter geben uns ein Beispiel, wie wir Antihaftoberflächen gegen schädliche Insekten entwickeln können.

Prof. Dr. Thomas Speck, Leiter des Botanischen Gartens der Universität und Forscher am  Freiburger Zentrum für Interaktive Materialien & Bioinspirierte Technologien (FIT) demonstriert in einem spannenden Vortrag, wie wir heute die Strategien der Tier- und Pflanzenwelt für die moderne Architektur und Technik nutzen und umweltverträglich zum Einsatz bringen können.

Der Vortrag wird vom Medienzentrum der Universität für die Sendereihe „Teleakademie“ des SWR Baden-Baden aufgezeichnet.

Wann: Dienstag, 25.6., 19.00 Uhr
Wo: Zoologie-Hörsaal, Hauptstraße 1, 79104 Freiburg

Universität Freiburg

Chat