News archive

13.03.2020

Universitätsbibliothek Freiburg wegen Corona-Fall bis auf Weiteres geschlossen

Eine Mitarbeiterin der Universitätsbibliothek wurde am Abend des 12. März 2020 positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Rektorat der Universität Freiburg hat deshalb entschieden, die UB und die Fachbibliotheken bis zur Einschätzung der Situation durch die zuständigen Gesundheitsbehörden vorerst zu schließen.

Freiburg, 13.03.2020 (Update von 16.03.2020, 08:00 Uhr)

Eine Mitarbeiterin der Universitätsbibliothek wurde am Abend des 12. März 2020 positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Rektorat der Universität Freiburg hat deshalb entschieden, die UB und die Fachbibliotheken bis zur Einschätzung der Situation durch die zuständigen Gesundheitsbehörden vorerst zu schließen.

Die Schließung bedeutet im Einzelnen:

  • Es können derzeit keine physischen Medien bestellt, vorgemerkt, entliehen oder zurückgegeben werden.
  • Bitte senden Sie keine Medien mit der Post an uns zurück.
  • Alle digitalen Angebote der UB stehen wie gewohnt ortsunabhängig zur Verfügung.
  • Für die Dauer der Schließzeit fallen keine neuen Säumnis- und Überziehungsgebühren an. 
  • Bestehende Vormerkungen auf entliehene Medien bleiben erhalten. Bereitstellungen liegen bis eine Woche nach Wiederaufnahme des Betriebes für Sie bereit.
  • Neue Vormerkungen sind während der Schließzeit nicht möglich.
  • Magazinbestellungen werden ausgesetzt.
  • Unser Fernleihservice wird eingestellt.
  • Alle öffentlichen Veranstaltungen, Schulungen, Workshops, Führungen und Beratungstermine während der Schließzeit entfallen. Das betrifft auch alle Raumbuchungen in diesem Zeitraum.

Sollten Sie noch persönliche Gegenstände in den Schließfächern deponiert haben, melden Sie sich bitte über die Telefon-Nummer 0761/203-3919 an. Sie werden dann über den Eingang Cafe Libresso in Begleitung des Wachdienstes ins Gebäude gelassen und zu Ihrem Schließfach geführt.

Die UB hat eine Liste der Kontaktpersonen erstellt und informiert diese darüber, dass sie sich in Quarantäne begeben und das Gesundheitsamt informieren sollen.

Das Rektorat bittet alle Personen, die in den vergangenen 14 Tagen im Medienzentrum der UB gearbeitet haben, engen Kontakt zu anderen Personen möglichst zu vermeiden.

Die Universitätsbibliothek wird mit Vorliegen neuer Erkenntnisse über die Einschätzung der Situation und das weitere Vorgehen informieren.

Das Team der UB arbeitet weiterhin mit Hochdruck daran, eine Lösung für die vordringlichsten Anliegen zu finden – dazu gehört die Frage, wie eine Versorgung mit Literatur weiterhin so gut wie möglich gewährleistet werden kann. Ein großer Teil der Literatur ist auch in elektronischer Form verfügbar.

Weitere Informationen der Universität Freiburg zum Corona-Virus:
http://www.uni-freiburg.de/universitaet/corona

Universität Freiburg

Chat