Aktuelle Nachrichten

18.05.2016

Computer im Browser? – In FreiDok plus stellen wir die Sachen auf den Kopf! Aber richtig

Als bisher erstes und einziges Forschungsinformationssystem bietet FreiDok plus seit dem letzten Release Anfang Mai die Möglichkeit, Forschungsdaten direkt im Browser mit Emulationen zu analysieren.

Mit Hilfe von Emulationen ist es möglich, komplette Computerumgebungen, also Betriebssysteme und Anwendungen, im Browser abzubilden. Benutzen Sie spezielle Programme und Werkzeuge, ohne diese extra auf dem eigenen Computer zu installieren.

In Kooperation mit dem Rechenzentrum und dem Projekt „bwFLA“ haben wir in FreiDok plus eine spezielle Datenauswertungsumgebung für die Analyse und Auswertung von Forschungsdaten entwickelt und integriert. Damit können in FreiDok plus publizierte Forschungsdaten ausgewählt, in die extra hierfür entwickelte Emulation geladen und ausgewertet werden. Die Anwendung wird samt Betriebssystem im Browser geöffnet und steht ohne jegliche Änderungen an dem lokalen Rechner direkt zur Verfügung.

Gemeinsam mit dem Englischen Seminar wurde als erstes Beispiel die Emulation „AntConc“ veröffentlicht. Mit dieser freien Software können Konkordanzen und Texte in Textkorpora, in diesem Fall dem „FRED“-Korpus (The Freiburg Corpus of English Dialects), ausgewertet werden.

Das bewusst „easy-to-handle“ konzipierte System öffnet Forschung und Lehre neue Wege zur Nachnutzung von publizierten Forschungsdaten in FreiDok plus.

Weitere Informationen:

Weitere Meldungen
  • 19.01.2018 „Juridicum“ in der UB 365 Arbeitsplätze sind nun für Mitglieder der Rechtswissenschaftlichen Fakultät deutlich gekennzeichnet.
  • 21.12.2017 Aufsatzlieferdienst für Elsevier-Aufsätze Ab 01.01.2018 werden voraussichtlich aktuelle E-Journals des Verlags Elsevier nicht mehr wie gewohnt zugänglich sein. Die UB hat einen Aufsatzlieferdienst eingerichet.
  • 01.12.2017 Zeit Räume – ein Film über den Neubau der Universitäts­bibliothek Ein Film über den Bau der neuen UB in Freiburg ist jetzt als DVD am Informationsschalter erhältlich.
  • 17.11.2017 Drucken in der UB Ab sofort können Sie an den PC-Pools der Universitätsbibliothek drucken. Ihre Druckaufträge werden an einen Kopierer im Lesesaal 2 versendet und können dort abgerufen werden.
  • 25.10.2017 Open-Access-Publikationsfonds 2018–2019 Anlässlich der Open Access Week weisen wir darauf hin, dass sich die Universität Freiburg erneut erfolgreich bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) um Fördermittel zur Finanzierung des Open-Access-Publikationsfonds beworben hat.
  • 28.07.2017 HERDT IT-Handbücher "All-you-can-read" Die UB hat einen Campus-Vertrag mit dem HERDT-Verlag abgeschlossen. Damit können alle Mitglieder und Angehörigen der Universität sämtliche von HERDT angebotenen IT-Handbücher als E-Books kostenlos nutzen.
  • 21.07.2017 2 Jahre neue UB Vor genau zwei Jahren, am 21.7.2015, ist die Universitätsbibliothek nach achtjähriger Bauzeit an den Platz der Universität zurückgekehrt. Zunächst im Probebetrieb gestartet, wurde die neue UB am 12. Oktober 2015 feierlich an die Universität übergeben. 5,8 Mio. Menschen haben die UB bisher besucht. In Spitzenzeiten sind es bis zu 14.000 Besucher täglich. Wir freuen uns über so viel Zuspruch!
  • 07.07.2017 DEAL: Die baden-württembergischen Universitäten kündigen den Vertrag mit Elsevier Die Rektoren und Präsidenten der baden-württembergischen Universitäten haben angekündigt, den Landesvertrag mit dem Wissenschaftsverlag Elsevier zum Jahresende zu beenden.
Archiv
Universität Freiburg

Chat