Aktuelle Nachrichten

09.03.2016

Die lange Nacht der aufge­schobenen Hausarbeiten 2016 in der UB Freiburg

Gemeinsam schreiben, anpassen und für gut befinden, Texte aus einer anderen Perspektive betrachten, sich mit Gleichgesinnten und Fachleuten austauschen und mindestens einen Schritt weiter kommen – das war die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten.

In Vorträgen, Workshops und individueller Beratung rund ums wissenschaftliche Schreiben erhielten Studierende am 3. März 2016 Informationen und ganz praktische Hilfestellung.

Das Ziel: Probleme lösen, Schwierigkeiten bewältigen und Fragen klären, damit es weiter gehen kann mit der Haus-, Seminar- oder Abschlussarbeit. Unterstützung boten Dozierende verschiedener Fachrichtungen, BeraterInnen des Schreibzentrums der PH und die FachreferentInnen der UB.

Mit dabei waren Studierende unterschiedlicher Studiengänge und Semester. 

Wer sie verpasst hat, muss auch nach der langen Nacht nicht auf Hilfestellung verzichten. Viele der Angebote bestehen weiterhin:

Wer möchte, kann sich jederzeit zur Beratung beim Schreibzentrum der PH oder bei eine/r FachreferentIn der UB anmelden. Darüber hinaus lohnt sich der Blick ins nächste Vorlesungsverzeichnis. Viele Dozierende bieten ihre Workshops auch während des Semesters an. 

Spätestens bei der nächsten langen Nacht im Frühjahr 2017 heißt es dann wieder: Fertig schreiben! 

Fachreferentinnen und Fachreferenten der UB

Weitere Meldungen
  • 25.10.2017 Open-Access-Publikationsfonds 2018–2019 Anlässlich der Open Access Week weisen wir darauf hin, dass sich die Universität Freiburg erneut erfolgreich bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) um Fördermittel zur Finanzierung des Open-Access-Publikationsfonds beworben hat.
  • 28.07.2017 HERDT IT-Handbücher "All-you-can-read" Die UB hat einen Campus-Vertrag mit dem HERDT-Verlag abgeschlossen. Damit können alle Mitglieder und Angehörigen der Universität sämtliche von HERDT angebotenen IT-Handbücher als E-Books kostenlos nutzen.
  • 21.07.2017 2 Jahre neue UB Vor genau zwei Jahren, am 21.7.2015, ist die Universitätsbibliothek nach achtjähriger Bauzeit an den Platz der Universität zurückgekehrt. Zunächst im Probebetrieb gestartet, wurde die neue UB am 12. Oktober 2015 feierlich an die Universität übergeben. 5,8 Mio. Menschen haben die UB bisher besucht. In Spitzenzeiten sind es bis zu 14.000 Besucher täglich. Wir freuen uns über so viel Zuspruch!
  • 07.07.2017 DEAL: Die baden-württembergischen Universitäten kündigen den Vertrag mit Elsevier Die Rektoren und Präsidenten der baden-württembergischen Universitäten haben angekündigt, den Landesvertrag mit dem Wissenschaftsverlag Elsevier zum Jahresende zu beenden.
  • 02.05.2017 Kleine Gäste in der Universitätsbibliothek Wer wollte nicht schon mal den Arbeitsplatz der Eltern und deren Arbeitskollegen und -kolleginnen kennenlernen? Am 27. April 2017 konnten das die Kinder der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Uni Freiburg. Die Mitarbeiterkinder erwartete ein Programm, das ihnen überraschende Einblicke in die Uni gewährte.
  • 22.03.2017 Über 10.000 FreiDok plus-Einträge im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Mit dem letzten wöchentlichen Datenabzug durch die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) werden nun über 10.000 Datensätze aus FreiDok plus im Katalog der DNB nachgewiesen.
  • 10.06.2016 Leitsystem für freie Lesesaalplätze Mit dem Leitsystem für freie Plätze in den Lesesälen der UB können Sie jetzt Ihren Besuch in der Bibliothek besser planen.
  • 18.05.2016 Computer im Browser? – In FreiDok plus stellen wir die Sachen auf den Kopf! Aber richtig Als bisher erstes und einziges Forschungsinformationssystem bietet FreiDok plus seit dem letzten Release Anfang Mai die Möglichkeit, Forschungsdaten direkt im Browser mit Emulationen zu analysieren.
Archiv
Universität Freiburg

Chat