SFB 1015: Serviceprojekt Informationsinfrastruktur

Aufbau einer virtuellen Forschungsumgebung für den Sonderforschungsbereich 1015 „Muße. Konzepte, Räume, Figuren“.

Das Projekt

Virtuelle Forschungsumgebung des SFB 1015

Im Rahmen des Serviceprojekts Informations­infrastruktur (INF) wird gemeinsam von der Universitätsbibliothek und dem Rechenzentrum der Universität Freiburg die Virtuelle Forschungs­umgebung für den Sonderforschungsbereich 1015 „Muße. Konzepte, Räume, Figuren“ entwickelt. Das System unterstützt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf allen Ebenen ihrer Forschungsarbeit und optimiert die Kommunikation untereinander. Hierfür bietet das Serviceprojekt eine gemeinsame Umgebung, die die Recherche-, Analyse- und Transformationsprozesse innerhalb des gesamten SFB unterstützt und die Veröffentlichung der Ergebnisse rationalisiert. Die Optimierung der kollaborativen Arbeitsweisen steht dabei im Vordergrund. Groupware und Elemente sozialer Netzwerke verstärken die Kommunikation der Mitglieder des SFB.

Die Virtuelle Forschungsumgebung ist mit einem Repositorium die zentrale Plattform für die Speicherung aller im SFB entstehenden, zu bearbeitenden und zu archivierenden Dokumente. Darunter fallen Quellenmaterialien unterschiedlichster Art, wie die im wissenschaftlichen Prozess des SFB erzeugten und bearbeiteten Forschungsprimärdaten und abgeschlossenen Publikationen.

zur Muße-Auswahlbibliographie

Die Werkzeuge, die in die Arbeitsprozesse und Verfahren der Forschung integriert werden, wirken auf die Arbeitsprozesse zurück und gestalten diese mit. Deshalb ist nicht nur die Entwicklung, Anpassung und Bereitstellung von IT-basierten Technologien Bestandteil der Virtuellen Forschungsumgebung, sondern auch die Anwendung in der Praxis und die Beratung und Begleitung des SFB. 

Ziele

Unterstützung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Sonderforschungsbereich auf allen Ebenen ihrer Forschungsarbeit und Optimierung der Kommunikation untereinander durch Bereitstellung einer Virtuellen Forschungsumgebung, welche die Recherche-, Analyse- und Transformationsprozesse innerhalb des gesamten SFB unterstützt und die Veröffentlichung der Ergebnisse und Forschungsdaten rationalisiert.

Förderung

Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die Dauer von 48 Monaten gefördert.

Projektpartner

Universitätsbibliothek Freiburg
Universitätsrechenzentrum

Projektzeitraum

01.01.2013–31.12.2016

Universität Freiburg

Chat