Letzte Botschaften

Briefe von Vätern aus dem Gulag.

Videoinstallation und Zeugnisse aus den Gulag-Archiven.

Unter „Gulag“ versteht man das flächendeckende System der Straf- und Arbeitslager in der ehemaligen Sowjetunion. Der Gulag steht für die schlimmsten Folgen der Oktoberrevolution.

Die Ausstellung in der Universitatsbibliothek präsentiert einmalige Zeugnisse aus dem Gulag. Im Zentrum stehen Briefe inhaftierter Väter an ihre Kinder. Die Tragik einzelner Schicksale wird in einem Dokumentarfilm gezeigt: Keiner der Väter kehrte zurück. Die schriftlichen Nachrichten aus dem Lager waren alles, was den Kindern von ihren Vätern blieb.

Zu sehen sind auch Fotografien von Andrej Shapran (geb. 1968), der heute die baulichen Reste von Arbeitslagern dokumentiert – Mondlandschaften im sibirischen Niemandsland.

Vernissage

26.10.2017 | 18.15 Uhr
Universitätsbibliothek, Veranstaltungssaal

26.10.2017 | 18.45 Uhr
Irina Sherbakova: Erinnerung an den Terror heute.
Universitätsbibliothek, Veranstaltungssaal

Begleitprogramm

28.10.2017 | 20.00 Uhr
Ich glaube an unsere Kinder. Briefe von Vätern aus dem Gulag (Lesung)
Theater im Marienbad

15.11.2017 | 20.15 Uhr
Roman Romanov: Gulag – Erinnern oder Verdrängen?
Universität, Hörsaal 1221

Foto: Thomas Kunz
Foto: Thomas Kunz
Universität Freiburg

Chat