Literaturverwaltung

Profitieren Sie bei Ihrer wissenschaftlichen Arbeit von den umfangreichen Möglichkeiten eines Literaturverwaltungsprogramms.

Nutzen von Literaturverwaltungsprogrammen

  • Sie können Literaturnachweise aus Katalogen und Datenbanken importieren, systematisch archivieren und in Ihre Textverarbeitung in einer Vielzahl von Zitierstilen exportieren.
  • Sie können eigene Literaturbestände strukturiert verwalten und annotieren.
  • Darüber hinaus helfen Ihnen die Programme bei Ihrer Wissensorganisation und der Erstellung wissenschaftlicher Texte. 
  • Einige bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre bibliografischen Daten über das Netz auf verschiedenen Endgeräten zu nutzen.
  • Hilfestellung für den Umgang mit Literaturverwaltungsprogrammen bieten Ihnen Modul 5 des Online-Tutorials FreiLern@UB sowie entsprechende Online-Tutorials der einzelnen Programmanbieter. 

    FreiLern@UB

Vergleich der verschiedenen Literaturverwaltungsprogramme

Eine Orientierungshilfe für Ihre Wahl des richtigen Werkzeugs finden Sie in dem Blog Literaturverwaltung sowie in dem Dokument Literaturverwaltungsprogramme im Überblick.

Blog Literaturverwaltung

Literaturverwaltungsprogramme im Vergleich

Citavi Campuslizenz für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität

Citavi ergänzt die klassischen Eigenschaften von Literaturverwaltungsprogrammen um weitere Funktionen wie z. B. Möglichkeiten zur Wissensorganisation und Aufgabenplanung. Im Vordergrund stehen die Recherche in Fachdatenbanken und Bibliothekskatalogen sowie die Erstellung und Ausgabe von Texten nach Vorgabe bestimmter Zitationsstile.

Die Einbindung eines Linkresolvers ermöglicht die Verfügbarkeitsprüfung in lokalen und überregionalen Rechercheinstrumenten aus Citavi heraus.

Lizenz

Alle Studierenden und Mitarbeiter der Universität Freiburg mit gültigem Uni-Account können Citavi kostenfrei nutzen. Nähere Informationen zum Erhalt eines dafür nötigen Lizenzschlüssels erhalten Sie über das Rechenzentrum der Universität.

Schulungen und Tutorials

E-Learning-Tutorials des Anbieters und Schulungsangebote der UB unterstützen Sie bei der Anwendung. Die Termine und die Anmeldung für Schulungen der UB finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Zotero Browser Add-on für Firefox

Zotero ist eine kostenlose Erweiterung für den Firefox-Browser; daneben gibt es Zotero als eigenständiges Programm zur Zusammenarbeit mit Google Chrome und Safari. Die Funktionen umfassen das Sammeln, Organisieren, Zitieren und Synchronisieren von Literaturangaben. Zudem gibt es die Möglichkeit, diese Daten mit anderen Benutzern über das Netz zu teilen. Zitate können dabei per Mausklick von Websites in die Literaturverwaltung übernommen werden. Dies gilt auch für eventuell zugehörige Volltexte.

Die Erstellung von Literaturlisten geschieht über einen Rechtsklick auf die zuvor in Zotero angelegte Sammlung der bibliografischen Angaben. Für die Einbindung in Textverarbeitungsprogramme existieren spezielle Plugins.

Es stehen Ihnen eine mehrsprachige Online-Dokumetation sowie zahlreiche Screencast Tutorials zur Verfügung.

Hinweise

Gängige Zitationsformate, wie zum Beispiel APA oder MLA, werden vom Programm unterstützt und sind vorinstalliert. Darüber hinaus werden im Zotero Style Repository  über 7.000 Zitationsstilen zur Installation in Zotero angeboten. Schon während man auf dieser Übersichtsseite mit der Maus über einen der Stile fährt, erhält man eine exemplarische Anzeige mit in diesem Stil formatierten bibliografischen Angaben. 

Zudem ist das Im- und Exportieren in einem von anderen Literaturverwaltungsprogrammen verwendeten Dateiformat, beispielsweise RIS, Refer oder BibTeX, möglich. 

Für die Bestandsabfrage im Katalog plus ist die Einbindung eines Linkresolvers möglich. Hiermit können Sie direkt aus Zotero heraus unter dem Button „finden“ feststellen, ob die von Ihnen gewünschten Publikationen in Freiburg vorhanden sind.

EndNote Basic Webbasierte Literaturverwaltung

EndNote Basic ist eine webbasierte Literaturverwaltung mit gegenüber der Einzelplatzversion beträchtlich eingeschränktem Funktionsumfang. Für die Vollversion liegt keine Campuslizenz vor.

EndNote Basic bietet als Besonderheit die Möglichkeit, über Share-Ordner, ähnlich wie Zotero, Literaturangaben für andere Endnote-Nutzer freizugeben. Ein Datenaustausch zwischen der Einzelplatz- und der Online-Version von Endnote ist ebenfalls möglich.

Hinweise

Der Datenimport aus Datenbanken erfolgt über deren Export-Funktion. Die exportierten Dateien können nun über den Reiter Referenzen importieren in Endnote Basic übernommen werden. Nach dem Organisieren und evtl. Entfernen von Duplikaten können die Ergebnisse über den Reiter Formatieren entweder als Bibliografie ausgegeben oder im rtf-Format und nach Auswahl des entsprechenden Zitierstils in die vorhandene Arbeit integriert werden. Zudem ist das Exportieren in einem von den gängigen Literaturverwaltungsprogrammen unterstützten Exportformat zur Weiterverarbeitung in einer dieser Anwendungen möglich.

Zugang

Die Einrichtung kostenloser Accounts ist auf der Website des Anbieters oder über einen personalisierten Zugang möglich.

Universität Freiburg

Chat