Handschriften

Die UB besitzt rund 1.500 Handschriften des 7. bis 20. Jahrhunderts. Einen Großteil können Sie direkt im Browser betrachten.

Handschriftenbestand

Der Handschriftenbestand ist geprägt von Gebrauchsmanuskripten: theologische und kanonistische Einzel- und Sammelhandschriften, liturgische Bücher, Predigt- und Legendensammlungen, Bibeln, aber auch von Codices mit römisch-rechtlichen, philosophischen, humanistischen, medizinischen und naturwissenschaftlichen Texten.

Neben originären Universitätsbeständen ist ein Großteil des Bestands als Säkularisationsgut – insbesondere aus den Klöstern der Region – und aus Gelehrtenbibliotheken im 19. Jahrhundert in unseren Besitz gekommen.

Universität Freiburg