Heinrich Straubinger (1878–1955)

Biographie
5.7.1878 geboren in Salmendingen (Hohenzollern)
1901 Priesterweihe
1903 Dr.theol. Freiburg i.Br.
1908 Privatdozent Freiburg i.Br.
1909 a.o. Professor für Apologetik Freiburg i.Br.
1918 Ordinarius für Apologetik und Religionswissenschaft Freiburg i.Br.
1949 Emeritierung
24.04.1955 gestorben; beerdigt in Freiburg i.Br.
Bibliographie

bearbeitet von Albert Raffelt

Die folgende Bibliographie beruht auf derjenigen in der maschinenshriftlichen "Festgabe : Sr. Gnaden Herrn Universitätsprofessor Dr. Heinrich Straubinger, Hausprälat Sr. Heiligkeit und Erzb. Geistl. Rat zur Vollendung des 70. Lebensjahres (5. Juli 1948) von Freunden und Schülern gewidmet". Sie ist in der Universitätsbibliothek Freiburg vorhanden (K 9834, n). Die Angaben wurden soweit möglich überprüft.

A. Raffelt, Freiburg i. Br. 19. Dezember 1996

Register:
1906 | 1910 | 1915 | 1920 | 1925 | 1930 | 1935 | 1940 | 1945 | Sekundärliteratur


    1906

  1. Die Christologie des hl. Maximus Confessor. Bonn, 1906. - XII, 135 S.

  2. Religiöse Wahrheit und katholisches Dogma. In: Allgemeine Rundschau (1906)

  3. Die Lehre des Patriarchen Sophronius von Jerusalem über die Trinität, die Inkarnation und die Person Christi. In: Der Katholik 87 (1907), S. 81-109, 175-198, 251-265

  4. Die Gottesidee bei Gideon Spicker: Ein neuer Gottesbegriff. In: Philosophisches Jahrbuch 22 (1909), S. 423-444. - Fortsetzung 1910

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1910

  5. Kritik des Spickerschen Gottesbegriffes. In: Philosophisches Jahrbuch 23 (1910), S. 23-37

  6. Spicker und der Gottesbeweis. In: Philosophisches Jahrbuch 23 (1910), S. 143-160

  7. Der Ursprung der Welt nach Spickers Auffassung. In: Philosophisches Jahrbuch 23 (1910), S. 301-323

  8. Gott und seine Beziehungen zum physischen und moralischen Übel nach Spickers Auffassung. In: Philosophisches Jahrbuch 23 (1910), S. 423-446

  9. Grundprobleme der christlichen Weltanschauung. Freiburg, 1911. - VIII, 142 S.

  10. Die apologetische Literatur der Gegenwart. In: Bücherwelt (1911)

  11. Reich Gottes und Weltende. In: Oberrheinisches Pastoralablatt 13 (1911), S. 39-45

  12. Christentum und Persönlichkeit. In: Historisch-politische Blätter 147 (1911), Bd. 1, S. 18-31

  13. Rudolf Eucken und das Christentum. In: Historisch-politische Blätter 149 (1911), Bd. 1, S. 481-494

  14. Religion und Unterbewußtsein. In: Oberrheinisches Pastoralblatt 15 (1913), S. 33-37, 65-67

  15. DieBedeutung der Religionsgeschichte für die Apologetik. In: Akademische Bonifatiuskorrespondenz (1913)

  16. Schill, A.: Theologische Prinzipienlehre / Neu hrsg. von H. Straubinger. 4. Aufl. 1914. - 5. Aufl. 1923

  17. Kants Religionsphilosophie. In: Akademische Bonifatiuskorrespondenz (1914)

  18. Grundfragen der Religionsphilosophie. In: Historisch-politische Blätter 153 (1914), Bd. 1, S. 641-656

  19. Die Anfänge der Religion. In: Glaube und Leben, H. 2 (1914)

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1915

  20. Texte zum Gottesbeweis. Freiburg, 1915. - VIII, 172 S.

  21. Der Gottesbeweis aus dem Dasein der Welt. In: Germania. Wissenschaftliche Beilage (1916)

  22. Der Gottesbeweis aus der geistigen Anlage des Menschen. In: Germania. Wissenschaftliche Beilage (1917)

  23. Die Heiligen als lebendige Zeugen für die Wahrheit der katholischen Religion. In: Oberrheinisches Pastoralblatt 19 (1917), S. 279-284

  24. Die Religion und ihre Grundwahrheiten in der deutschen Philosophie seit Leibniz. Freiburg, 1919. - XII, 343 S.

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1920

  25. Max Scheler über die religiöse Erkenntnis. In: Historisch-politische Blätter (1921)

  26. Was ist Anthroposophie? In: Historisch-politische Blätter (1922)

  27. Eduard v. Hartmann als Religionsphilosoph. In: Historisch-politische Blätter (1922)

  28. Der Lebensertrag der modernen Philosophie. In: Frankfurter zeitgemässe Broschüren 41 (1922), S. 191-214

  29. Neueste Versuche zur Begründung der Religion. In: Historisch-politische Blätter (1923)

  30. Die Bedeutung des hl. Thomas von Aquin für die Philosophie und das Geistesleben der Gegenwart. In: Neues Reich (1923)

  31. Okkultismus und Spiritismus. In: A. Allgeier (Hrsg.): Religiöse Volksströmungen der Gegenwart. Freiburg 1924, S. 101-123

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1925

  32. Apologetische Zeitfragen. Paderborn, 1925. - 152 S.

  33. Die Stellung der Apologetik zum Okkultismus. In: Theologie und Glaube 19 (1927), S. 163-178

  34. Einführung in die Religionsphilosophie. Freiburg, 1929. - VIII, 132 S.

  35. Was ist Neugeist? In: Oberrheinisches Pastoralblatt 31 (!929), S. 62-68

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1930

  36. Evidenz und Kausalitätsgesetzt. In: Philosophisches Jahrbuch 43 (1930, S. 1-17

  37. Geysers Stellung zum Kausalitätsgesetz. In: Philosophisches Jahrbuch 43 (1930), S. 25-40

  38. Der Kampf um das Kausalitätsgesetz in der katholischen Philosophie der Gegenwart. In: Oberrheinisches Pastoralblatt 23 (1931), S. 130-133

  39. Das Kausalitätsgesetz und sein Verhätnis zum Kontradiktionsprinzip. In: Philosophisches Jahrbuch 45 (1932), S. 256-260

  40. Vom Sinn und Zusammenhang der ersten Prinzipien des Seins und des Denkens. In: Philosophisches Jahrbuch 45 (1932), S.

  41. Nochmals die Begründung des Kausalitätsgesetzes bei Geyser. In: Philosophisches Jahrbuch 46 (1933), S.

  42. Religionsphilosophie mit Theodizee. Freiburg, 1934. - VIII, 228 S.

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1935

  43. Offenbarung. In: Lexikon für Theologie und Kirche. 1. Aufl. Bd. 7. Freiburg : Herder, 1935, Sp. 682-685

  44. Lehrbuch der Fundamentaltheologie. Paderborn, 1936. - 260 S.. - Rezension: Karl Rahner. In: ZKTh 61 (1937), S. 143

  45. Die älteste Religion. In: Oberrheinisches Pastoralblatt 38 (1936), S. 355-359

  46. Seele. In: Lexikon für Theologie und Kirche. 1. Aufl. Bd. 9. Freiburg : Herder, 1937, Sp. 403-408

  47. Wunder. In: Lexikon für Theologie und Kirche. 1. Aufl. Bd. 10. Freiburg : Herder, 1938, Sp. 980-984

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1940

  48. Die Apologetik als theologische Disziplin. In: Tübinger Theologische Quartalschrift 121 (1940), S. 14-25

  49. Gnosis, Glaube und Theologie. In: Tübinger Theoloigsche Quartalschrift 123 (!942), S. 253-67

  50. Zur Abstammungslehre. In: Oberrheinisches Pastoralblatt 45 (1943), S. 17-23, 35-40

    [zurück zum Dokumentanfang]

    1945

  51. Zur natürlichen Gotteserkenntnis. In: Tübinger Theologische Quartalschrift 126 (1946), S. 428-446

  52. Quantenphysik und Metaphysik. In: Antidoron : Festschrift zum goldenen Priesterjubiläum des Herrn Erzbischofs. 1947

  53. Der Vorrang der Römischen Kirche bei Irenäus. In: Oberrheinisches Pastoralblatt (1948), S. 135-142

    [zurück zum Dokumentanfang]


Sekundärliteratur

  1. Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender. Berlin : de Gruyter, . - passim

  2. Seiterich, Eugen: Im Dienste der Grundwahrheiten der Religion. Zum Tod von Prälat Prof. Dr. H. Straubinger. Freiburger Katholisches Kirchenblatt Nr. 19 v. 8. Mai 1955 S. 368, St. Konradsblatt Nr. 20 v. 15. Mai 1955 S. 372, Suso Blatt Nr. 19 v. 8. Mai 1955

  3. Stegmüller, Otto: Dr. Straubinger, Heinrich. In: Ginter, Hermann: Necrologium Friburgense 1951-1955. In: Freiburger Diözesan-Archiv 77 (1957), S. 171-285, hier S. 271f.

  4. Evangelisches Kirchenlexikon. Bd. 4. Register. Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 1961, S. 833

    [Zurück zum Dokumentanfang]

Universität Freiburg

Chat