Nationallizenzen

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft den Erwerb von Nationallizenzen.

Mit dem Projekt Nationallizenzen werden seit 2004 digitale Medien in das Programm der überregionalen Literaturversorgung im Rahmen des Sondersammelgebietsplans der Deutschen Forschungsgemeinschaft einbezogen.

Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen.

Über die UB Freiburg stehen Angehörigen der Universität Freiburg die als Nationallizenz zugänglichen digitalen Medien automatisch zur Verfügung. Die Angebote sind in den Katalog plus eingebunden.

Wissenschaftlich interessierte Privatpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich bei der DFG kostenlos als Privatnutzer registrieren lassen.

Universität Freiburg

Chat