Literatur im Frauenkloster

Die Dominikanerinnen von Adelhausen und ihre verschüttete Bibliothek

Eines der literaturgeschichtlich prominentesten Dominikanerinnenklöster der Stadt Freiburg stellt das einst in der Nähe der Annakirche in der Wiehre gegründete und 1694 in die Obere Gerberau umgesiedelte Adelhausen dar. Im Adelhauser Altkloster wirkten Anna von Munzingen, eine der wenigen deutschsprachigen Autorinnen des Mittelalters, und Johannes Meyer, einer der wichtigsten Vertreter der kirchlichen Reformbewegungen des 15. Jahrhunderts.

Welche Autoren und Werke in der Bibliothek des Adelhauser Altklosters sonst vorhanden waren, beleuchtet die Posterausstellung „Literatur im Frauenkloster. Die Dominikanerinnen von Adelhausen und ihre verschüttete Bibliothek“, die aus einer Lehrveranstaltung hervorgegangen ist, die im Wintersemester 2017/18 am Deutschen Seminar stattfand. Anlass zur Posterausstellung bot das 150-jährige Bestehen der Adelhausenstiftung, durch die das Projekt auch gefördert wurde.

Die Posterausstellung ist vom 2. Mai bis 11. Juli 2018 in der UB Freiburg zu sehen.

Der Begleitkatalog zur Posterausstellung kann über die Website des Projektes eingesehen und heruntergeladen werden: „Literatur im Frauenkloster“

Vernissage / Eröffnung
02.05.2018 | 18.00 Uhr
Universitätsbibliothek, Foyer

Begrüßung: Dr. Antje Kellersohn, Direktorin,
Universitätsbibliothek Freiburg

Einführung: Dr. Balázs J. Nemes, Universität Freiburg, Deutsches Seminar, Germanistische Mediävistik

Fotos: Jörg Blum (UB Medienzentrum)
Universität Freiburg

Chat